Schützenverein Edelweiß Tauberfeld gewinnt Raiffeisen-Pokal

Gaimersheim, 01.06.2014

Der Schützenverein Edelweiß Tauberfeld gewann das zum fünften Male ausgetragene Schützen-Pokalturnier der Raiffeisenbank Gaimersheim-Buxheim eG mit 300,7 Ringen.

14 Mannschaften kämpften an der Schießanlage des Schützenvereins Hubertus Gaimersheim um den Raiffeisen-Pokal.  Mit insgesamt 300,7 Ringen gewann der Schützenverein Edelweiß Tauberfeld den ersten Platz. Der Schützenverein Hubertus Gaimersheim folgte mit 298,5 Ringen auf dem zweiten Platz, der Schützenverein Adler Buxheim mit 294,0 Ringen auf dem dritten Platz.

Die Schützen von Edelweiß Tauberfeld (Sabrina Göbel mit 101,6 Ringen, Carmen Meier mit 101 Ringen und Josef Meier mit 98,1 Ringen) setzten sich an die Spitze, gefolgt von Hubertus Gaimersheim (Günter Zagler mit 102,1 Ringen, Stephan Schmatz mit 100,2 Ringen und Michael Noll mit 96,2 Ringen) und Adler Buxheim (Dominik Bergmann mit 99,6 Ringen, Markus Maier mit 98,4 Ringen und Monika Bonschab mit 96 Ringen). Die Plätze vier bis sieben belegten Hubertus Hitzhofen-Oberzell, 1898 Tauberfeld, Tell Lippertshofen und Eichenlaub Irgertsheim.

Siegerprämien überreicht

Die Siegerehrung nahmen Hubert Husterer, Leiter Marktbereich Gaimersheim, sowie Mario Meyer und Helmut Klötzel von Hubertus Gaimersheim vor. Husterer dankte allen Vereinen für ihre Teilnahme und dem durchführenden Verein für die Vorbereitung und Ausrichtung des Raiffeisen-Pokals.

Zur Unterstützung der Jugendarbeit wurde im Anschluss von dem Sponsoren-Vertreter der Raiffeisenbank Gaimersheim-Buxheim eG an die teilnehmenden Schützenvereine Siegerprämien überreicht.

Die Sieger des Raiffeisen-Pokals 2014
Das Bild zeigt den Sponsoren-Vertreter der Raiffeisenbank Gaimersheim-Buxheim eG Marktbereichsleiter Hubert Husterer (Erster von links) und die Schützen bei der Siegerehrung. Bild: Johann Münch